Aus Sicht von IOC-Vizepräsident Thomas Bach ist es an der Zeit, dass Olympia erstmals auch in Südamerika und Afrika stattfindet.

"Die Globalität der olympischen Bewegung sollte sich auch in der Organisation der Spiele ausdrücken. Und hier stelle ich fest, dass es noch zwei weiße Flecken gibt: Afrika und Südamerika", sagte der Fecht-Olympiasieger dem "Hamburger Abendblatt".

Bach wollte jedoch nicht spekulieren, wie die Chancen von Rio de Janeiro stehen, sich bei der Vergabe der Sommerspiele 2016 durchzusetzen: "Wer den Zuschlag erhält, ist völlig offen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel