Vancouvers Finanzplanungen für die Olympischen Winterspiele 2010 geraten durch ausufernde Kosten beim Bau des Olympischen Dorfes in massive Schieflage.

Laut einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft beläuft sich der Finanzierungsbedarf für die Athleten-Unterkünfte bis 2013 nun auf 815,04 Millionen Euro, nachdem zuletzt lediglich 645,2 Millionen Euro veranschlagt worden waren.

Ursprünglich hatte das Projekt im Olympia-Budget nur mit 509,4 Millionen Euro zu Buche gestanden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel