Die Organisatoren der Olympischen Winterspiele von Vancouver (12. bis 28. Februar) sorgen sich weniger um den angestrebten ausgeglichenen Etat.

Nach Angaben des Organisationskomitees (VANOC) waren die Folgen der Wirtschaftskrise zuletzt milder als angenommen. Bandenwerbung und Ticket-Pakete verkauften sich besser als erwartet und es gibt berechtigte Aussichten auf einen weiteren großen Sponsoren-Vertrag.

"Wir denken, wir haben die schlimmsten ökonomischen Rückschläge hinter uns und alle Sponsoren können ihre Verträge erfüllen", so VANOC-Vizepräsident Dave Cobb.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel