Ein Eklat um die griechische Dopingsünderin Fani Halkia hat den Schein des Olympischen Feuers für die Winterspiele 2010 in Vancouver schon beim Start des Fackellaufes am Freitag in Kanada getrübt.

Vor allem in Griechenland schlug der Einsatz der im Vorjahr wegen Dopings für zwei Jahre gesperrten Halkia als Fackelträgerin hohe Wellen.

Die 30-Jährige hatte nach der traditionellen Entzündung des Feuers am vergangenen Donnerstag im Heiligen Hain von Olympia zu denen gehört, die die Fackel ein paar Tage lang durch Griechenland tragen durften.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel