Rund einen Monat nach der Niederlage im Rennen um die Austragung der Olympischen Spiele 2016 gegen Rio de Janeiro hat die japanische Hauptstadt Tokio eine erneute Bewerbung um die Austragung der Spiele 2020 bekanntgegeben.

"Tokio wird es noch einmal versuchen. Wir haben Probleme gehabt, in Schwung zu kommen", sagte Gouverneur Shintaro Ishihara in einem Zeitungsinterview: "Es liegt in meiner Verantwortung, unsere Kandidatur bekanntzugeben."

Damit tritt Tokio in Konkurrenz zu den Städten Hiroshima und Nagasaki.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel