BMW wird Automobilpartner der Olympischen Spiele und der Paralympics 2012 in London.

Dies gab der ehemalige Leichtathletik-Weltrekordler Sebastian Coe als Vorsitzender des Olympia-Organisationskomitees LOCOG am Mittwoch in der britischen Metropole bekannt.

BMW stellt 4000 Fahrzeuge zur Verfügung und hält die Athleten, Offiziellen, Medienvertreter, LOCOG-Mitarbeiter, Vertreter der Nationalen Olympischen Komitees, der internationalen Sportverbände des IOC sowie der Sponsoren mobil.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel