Vancouvers Obdachlose müssen während der Olympischen Winterspiele (12. bis 28. Februar) keine Zwangsunterbringung in speziellen Notunterkünften fürchten.

Polizeichef Jim Chu stellte klar, dass seine Beamten niemanden gegen seinen erklärten Willen von der Straße schaffen würden.

Durch ein neues Gesetz dürfen Polizisten in der kanadischen Provinz British Columbia Obdachlose im Extremfall in geschützte Zufluchtsorte zwangseinweisen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel