Rote Fäustlinge mit dem Ahornblatt auf der Innenfläche und den olympischen Ringen auf dem Handrücken sind in Kanada zwei Monate vor Beginn der Winterspiele 2010 in Vancouver (12. bis 28. Februar) überraschend zum Verkaufsschlager avanciert.

Nach dem Verkauf von bislang einer Million Paaren haben die Produzenten im laufenden Weihnachtsgeschäft bereits Probleme bei der Befriedigung der Nachfrage.

Das Organisationskomitee kann bereits Einnahmen von umgerechnet 6,5 Millionen Euro verbuchen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel