Die Sicherheit bei den Olympischen 2012 in London hat für die Organisatoren höchste Priorität.

"Die Sicherheit der Athleten und aller anderen ist von höchster Bedeutung. Um das zu garantieren, muss ausgegeben werden, was immer es auch kosten mag", so Präsident Lord Colin Moynihan vom britischen NOK: "Die Kosten für die Sicherheit werden viel höher sein als geschätzt, aber diesen Preis muss man eben bezahlen".

Das Sicherheitskonzept kostet Medien zufolge derzeit umgerechnet 1,881 Mrd. Euro, und damit drei Mal mehr als ursprünglich angenommen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel