Das Nationale Olympische Komitee Japans JOC hat die geplante Bewerbung der Städte Hiroshima und Nagasaki um die Olympischen Sommerspiele 2020 abgelehnt. Beide Bürgermeister wurden darüber informiert und gebeten, über getrennte Bewerbungen nachzudenken.

Yasuhiro Nakamori vom JOC sieht Hiroshima alleine durchaus in der Lage, die Spiele auszurichten, für Nagasaki hingegen wäre dies kaum zu stemmen.

Die beiden im Zweiten Weltkrieg durch Atombomben zerstörten Städte wollten sich gemeinsam unter dem Motto "Für eine Welt ohne Atomwaffen" bewerben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel