Im Wettstreit um die Ausrichtung der Olympischen Winterspiele 2018 hat Südkoreas Kandidat Pyeongchang offiziell seine Bewerbungsunterlagen beim Internationalen Olympischen Komitee (IOC) eingereicht.

Bei der Übergabe des Dossiers wiesen die Konkurrenten des deutschen Kandidaten München laut südkoreanischen Medienberichten vor allem auf ihre infrakstrukturellen Vorzüge und den großen Rückhalt für die Kandidatur in der Bevölkerung hin.

Pyeongchang bewirbt sich zum dritten Mal um die Gastgeber-Rolle bei Winterspielen.

Die Vergabe der Winterspiele 2018 erfolgt auf der IOC-Session am 6. Juli 2011 im südafrikanischen Durban.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel