Das IOC wird fast alle 1000 Blutproben der Sommerspiele von Peking mit der neuen Testmethode auf das zuvor nicht nachweisbare Blutdopingmittel CERA nachuntersuchen. Dabei soll die neue Untersuchungsmethode eingesetzt werden, die auch zur Überführung der beiden Radprofis Stefan Schumacher und Leonardo Piepoli aus Italien führte.

"Diese beiden Fälle haben uns zu dem Schritt veranlasst", sagte IOC-Sprecherin Emmanuelle Moreau. Derzeit würden alle Proben von Peking nach Lausanne gebracht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel