Der Streit um die künftige Nutzung des Olympiastadions von London 2012 hat zu einer Kontroverse zwischen Jacques Rogge und dem Leichtathletik-Weltverband IAAF geführt.

Dessen Präsident Lamine Diack warf dem IOC-Chef "einen Mangel an Respekt" gegenüber der Leichtathletik" vor. Bevor London den Zuschlag für die Spiele erhalten habe, sei es ein wichtiges Argument des Bewerbers gewesen, künftig eine große Leichtathletik-Arena zu haben.

Nun solle diese mit Rogges Segen nach den Spielen wieder in ein reines Fußball-Stadion verwandelt werden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel