Die Diskussionen um die Sicherheit in der Olympiastadt Sotschi reißen nicht ab.

Georgiens Olympisches Komitee fordert vom IOC, Sotschi die Winterspiele 2014 aus Sicherheitsgründen wegzunehmen. "Sotschi ist ein sehr gefährlicher Ort. Wir boykottieren Sotschi nicht, aber bitten das IOC, die Spiele an einen sicheren Ort zu vergeben", so Georgiens NOK-Präsident Gija Nazwlischwili.

In Sotschi starben vier Menschen bei Anschlägen, zwei Dutzend wurden verletzt. Russlands NOK-Chef Leonid Tjagatschow will von Sicherheits-Problemen nichts wissen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel