Nach dem langen Hickhack um seine Nominierung ist der Traum von einer Olympia-Medaille für Rainer Schüttler frühzeitig geplatzt.

Schüttler gelang in der zweiten Runde gegen den an Nummer drei gesetzten Serben Novak Djokovic keine Überraschung. Djokovic siegte 6:4, 6:2.

Schüttler konnte die Partie gegen den Australian-Open-Champion im ersten Satz ausgeglichen gestalten, verlor aber sein Aufschlagspiel zum 4:6 und Satzverlust, als Djokovic aggressiver spielte. Der zweite Durchgang war dann eine einseitige Angelegenheit zu Gunsten des Serben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel