Das IOC sieht sich trotz der internationalen Finanzkrise gut aufgestellt.

"Das IOC ist in der Lage, dem Sturm zu trotzen", sagte Jacques Rogge, gab aber zu: "Wir bereiten uns auf schlankere Spiele vor."

Zugleich verteidigte der Präsident die Haltung des IOC bei der Vergabe der Fernsehverträge für die Winterspiele 2014 und die Sommerspiele 2016. Das IOC hat einen Globalvertrag über die europäischen Rechte abgelehnt und die Entscheidung über die US-Fernsehkontrakte verschoben. "Wir warten die besten ökonomischen Umstände ab", so Rogge.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel