Das Organisationskomitee der Olympischen Winterspiele 2010 in Vancouver (VANOC) hat das abgelaufene Geschäftsquartal mit einem Defizit von umgerechnet fast 39 Millionen Euro abgeschlossen.

Trotz der aktuellen Finanzkrise sprach das VANOC aber von einer gesunden finanziellen Situation. Im Verlaufe von Olympia-Vorbereitungen sei ein Wechsel von Wachstum und Defizit im Budget typisch.

"Wir bleiben aber auf dem Weg, die Spiele mit einem ausgeglichenen Budget zu beenden", hieß es in der VANOC-Mitteilung.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel