Das olympische Tischtennis-Turnier ist für Timo Boll mit einer unangenehmen Überraschung gestartet.

Zehn Minuten vor Beginn des ersten Gruppenspiels gegen Kroatien (3:0) wurde dem deutschen Dreifach-Europameister mitgeteilt, dass sein Vorhandbelag nicht die erlaubten 4,0 Millimeter aufwies, sondern 4,1 Millimeter.

"Ich spiele seit zehn Jahren mit dem Belag, doch das ist mir noch nie passiert", meinte Boll und bekannte, "kurzzeitig geschockt" gewesen zu sein: "Doch zum Glück hatte ich meinen Ersatzschläger gut vorbereitet."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel