Jan-Peter und Hannes Peckolt können für die erste deutsche Segelmedaille seit acht Jahren sorgen. Die beiden Brüder liegen in der 49er-Konkurrenz nach neun von 15 Wettfahrten auf Rang vier.

Auch Ulrike Schümann und ihre Yngling-Crew können auf dem siebten Platz weiter auf Bronze hoffen.

Steffi Rothweiler und Vivien Kussatz hingegen fielen im 470er vom siebten auf den achten Platz zurück.

Die als Medaillenhoffnung in die Laser-Radial-Regatten gegangene Petra Niemann steht nach drei Rennen dagegen nur auf dem 24. Platz.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel