Nicolas Kiefer ist beim olympischen Tennisturnier im Achtelfinale gescheitert.

Der letzte verbliebene Deutsche in der Konkurrenz unterlag dem Franzosen Paul-Henri Mathieu mit 3:6, 5:7.

Kiefer versuchte vergeblich, sich dem Aus entgegenzustemmen, doch er hatte nach seinem Mammutprogramm tags zuvor keine Kraft mehr: "Wenn der Körper keine Zeit zum Regenerieren hat, wird es schwer, ich bin halt keine Maschine."

Damit bleibt der Deutsche Tennis Bund erstmals seit der Wiederaufnahme des Sports in das olympische Programm 1988 ohne Medaille.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel