Heike Kemmer hat die deutsche Dressur-Mannschaft bei den olympischen Reiterspielen in Hongkong auf Goldkurs gebracht.

Nach dem ersten Teil des Grand Prix sorgte Kemmer auf "Bonaparte" im erwarteten Duell mit den Niederlanden für einen Auftakt nach Maß. Sie blieb mit 72,250 Punkten vor Imke Schellekens-Bartels auf "Sunrise" (70,875 Punkte) und Hans Peter Minderhoud (69,625) auf "Nadine".

Damit belegte Kemmer in der Einzelwertung Platz eins und verwies Emma Hindle aus Großbritannien mit Lancet und Schellekens-Bartels auf die Plätze.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel