Der zweite Halbfinaltag der olympischen Ruder-Regatta und die geplanten Finals im Kanu-Slalom sind wegen eines lang anhaltenden Unwetters mit Blitz und Donner sowie starken Regenfällen verschoben worden.

Der Finallauf im Zweier-Canadier und das komplette Frauen-Rennen wurden auf Freitag verlegt.

Auch die Segler müssen eine Zwangspause einlegen. Grund ist hier aber das Gegenteil eines Unwetters. Zu schwache Winde in Qingdao führten zur Absage aller angesetzten Rennen.

AD

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel