Roger Federers Traum vom ersten Einzel-Olympiasieg seiner Karriere ist erneut geplatzt.

Der an Nummer eins gesetzte Schweizer unterlag im Viertelfinale James Blake aus den USA nach anderthalb Stunden mit 4:6, 6:7. Damit ist Federer in Peking nur noch im Doppel an der Seite von Stanislas Wawrinka vertreten. Dort trifft das Duo im Viertelfinale auf die Inder Leander Paes/Mahesh Bhupathi.

Bereits 2004 in Athen war Federer früh gescheitert. Dort verlor er in der zweiten Runde gegen den Tschechen Tomas Berdych.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel