Nach ihrer Halbfinalteilnahme in Wimbledon träumt Angelique Kerber von einer Olympia-Medaille und will ihren Auftritt in London genießen.

"Ein Traum wird wahr. Ich bin dabei und das als beste deutsche Tennisspielerin, unglaublich. Es ist gut zu wissen, dass man auch bei den großen Turnieren vorne landen kann", sagte die 24-Jährige der "Hamburger Morgenpost".

Als Schlüssel für ihren Erfolg sieht Kerber ihre verbesserte Fitness. "Ich konnte nachts nicht schlafen, wenn ich wusste, dass am nächsten Tag ein Ausdauerlauf ansteht", sagte Kerber: "Für mich war es die Hölle, bis ich realisiert habe, dass es ohne Fitness nicht geht."

Durch ihre Halbfinalteilnahme in Wimbledon kletterte die Kielerin auf Rang sieben der Weltrangliste. Bereits zuvor als Nummer acht war Kerber die bestplatzierte Deutsche seit Steffi Grafs Rücktritt im Jahr 1999.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel