Olympische Sommerspiele und die Wahl des neuen US-Präsidenten: Die beiden wichtigsten Ereignisse im Jahr 2012 treffen am Freitagabend in London gewissermaßen aufeinander, Olympia wird Teil des großen Duells um das Oval Office.

Michelle Obama, Ehefrau des US-Präsidenten Barack Obama, wird bei der Eröffnungsfeier im Olympiastadion die Delegation der USA anführen.

Dort begegnet die First Lady dem schärfsten Konkurrenten ihres Mannes: Mitt Romney, der voraussichtlich bei der Wahl am 6. November als Herausforderer antritt, ist als OK-Chef der Winterspiele 2002 in Salt Lake City ebenfalls zu Gast, wenn die Spiele der XXX. Olympiade beginnen.

Spitzen-Republikaner Romney wird sich bereits am Donnerstag mit höchstrangigen britischen Politikern treffen, darunter Premierminister David Cameron und dessen in den USA hoch angesehener Vor-Vorgänger Tony Blair.

Themen sollen vor allem die Krise in der Euro-Zone und die Situation Israels sein.

2008 hatte Obama als Präsidentschafts-Kandidat eine umjubelte Europa-Reise unternommen und in Berlin vor 200.000 Menschen gesprochen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel