Die Uhr des Londoner Wahrzeichens Big Ben wird am Freitagmorgen erstmals seit mehr als einem halben Jahrhundert aus dem Takt geraten. Zwischen 8.12 und 8.15 Uhr sollen 42 Glockenschläge den Eröffnungstag der Olympischen Spiele markieren.

Für die Aktion war eigens eine Erlaubnis des Parlements erforderlich. Zum letzten Mal hatte die Uhr von Big Ben 1952 aus der Reihe geschlagen, damals beim Begräbnis von König George VI.

Tatsächlich werden am Freitagmorgen auch Tausende Kirchenglocken in ganz Großbritannien den Tag der Eröffnung der Spiele einläuten. Gleiches gilt für die Glocken der Parlamentsgebäude in Schottland, Wales und Nordirland.

Am Big Ben muss das Läuten live und manuell durchgeführt werden. Von Hand, erläuterte der oberste Uhrenwächter Mike McCann, werde er die Bremse der Gewichte lösen, die den Mechanismus von Big Ben antreiben.

Normalerweise schlägt Big Ben zu jeder Viertelstunde. Die dreiminütige Sequenz mit dem Titel "all the bells" (alle Glocken) wird live im Fernsehen, im Radio und über das Internet übertragen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel