Fast alle bei den Olympischen Spielen in London teilnehmenden deutschen Sportler sind im Laufe ihrer Karriere von der Deutschen Sporthilfe gefördert worden.

Laut der Stiftung haben 98 Prozent der bei Olympia aktiven Athleten Unterstützung durch die Sporthilfe erhalten.

"Wohl noch nie ist ein deutsches Olympiateam so umfassend und intensiv gefördert worden", sagte der Sporthilfe-Vorstandsvorsitzende Michael Ilgner.

Lediglich zehn der 392 für London nominierten Sportler waren niemals in der Förderung, 360 werden aktuell unterstützt, 22 sind in der Vergangenheit gefördert worden. Bei den Olympischen Spielen in Peking 2008 hatten 88 Prozent der deutschen Athleten die Unterstützung erhalten.

Neue Bausteine in der Förderung wie das Programm ElitePlus, das Sport-Stipendium der Deutschen Bank sowie die Spendenaktion "Dein Name für Deutschland" trugen laut Ilgner ihren Teil dazu bei, dass die Gesamtförderung für die Sportler im Olympiateam 2012 bislang 14, 3 Millionen Euro beträgt.

Durchschnittlich wurde somit jeder Athlet mit rund 40.000 Euro von der Sporthilfe unterstützt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel