Bundespräsident Joachim Gauck gönnt sich am Freitag und Samstag Olympia im Überfluss.

Nach seiner Ankunft in London steht für das deutsche Staatsoberhaupt am Nachmittag ein Empfang bei Queen Elizabeth im Buckingham Palace auf dem Programm. Danach ist ein Besuch der Eröffnungsfeier vorgesehen.

Am Samstag wird Gauck am Vormittag beim Qualifikations-Wettkampf der Kunstturner erwartet. Daran schließt sich ein Mittagessen mit deutschen Athleten im Olympischen Dorf an.

Einem kurzen Gastspiel im Deutschen Haus folgt eine Stippvisite bei den Schwimmern. Bei den abendlichen Finalentscheidungen im Aquatics Centre gelten sowohl Paul Biedermann über 400 m Freistil als auch die 4x100-m-Freistilstaffel der Frauen als Medaillenkandidaten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel