Großbritanniens Hoffnung auf das erste Tennis-Gold seit 92 Jahren hat bereits am ersten Tag der Olympischen Spiele in London einen Dämpfer erhalten.

Die Brüder Andy und Jamie Murray verloren in der ersten Runde des Herrendoppels gegen die Österreicher Jürgen Melzer/Alexander Peya 7:5, 6:7 (6:8), 5:7.

Beim Matchball unterlief Andy Murray der entscheidende Fehler. Der 25-Jährige hatte noch vor drei Wochen im All England Club als erster Brite seit 74 Jahren das Finale erreicht, das er allerdings gegen Roger Federer in vier Sätzen verlor.

Im Einzel gilt der jüngere der beiden Murray-Brüder als Medaillenanwärter.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel