Michael Fuchs (Bischmisheim) und Birgit Michels (Bonn) stehen im Viertelfinale des olympischen Badmintonturniers in London.

Die 22. der Mixed-Weltrangliste gewannen das abschließende Gruppenspiel gegen die Russen Alexander Nikolaenko/Waleri Sorokina 21:18, 12:21, 21:19 und ziehen als zweite Paarung hinter den topgesetzten Chinesen Zhang Nan/Zhao Yunlei unter die besten Acht ein.

Die deutschen Meister treffen nun entweder auf Tontowi Ahmad/Liliyana Natsir (Indonesien/Nr. 3) oder Thomas Laybourn/Kamilla Rytter Juhl (Dänemark). Seitdem Badminton 1992 in Barcelona ins olympische Programm genommen worden war, hat kein deutsches Mixed das Viertelfinale erreicht.

Da der dritte Platz ausgespielt wird, brauchen Fuchs/Michels zwei weitere Siege, um die erste deutsche Badmintonmedaille zu gewinnen.

"Das ist definitiv der größte Erfolg unserer Karriere", sagte Michels, und Fuchs ergänzte: "Das hier sind die Olympischen Spiele. Damit kann jeder etwas anfangen. Hier sind die besten Sportler der Welt, und wir stehen unter den besten Acht."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel