Tischtennis-Star Timo Boll (Düsseldorf) ist bei den Olympischen Spielen überraschend erneut im Achtelfinale gescheitert.

Der Weltranglistensiebte musste sich nach einer indiskutablen Vorstellung dem Rumänen Adrian Crisan 1:4 geschlagen geben. Damit zerplatzten Bolls Medaillenträume ebenso wie in Peking 2008 bereits in der Runde der letzten 16.

Zuvor war Dimitrij Ovtcharov (Orenburg/Russland) mit einem 4:0 gegen den österreichischen Abwehrspezialisten Chen Weixing in die Runde der letzten Acht eingezogen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel