Die deutsche Ruder-Flotte hat bei den Olympischen Spielen die ersten Verluste zu beklagen.

Überraschend mussten die Ex-Weltmeister Eric Knittel/Stephan Krüger (Berlin/Rostock) als Vierte des Halbfinals die Segel streichen.

Tina Manker/Stephanie Schiller (Berlin/Potsdam) verpassten im Frauen-Doppelzweier als Vierte im Hoffnungslauf den Einzug ins A-Finale.

Der Frauen-Achter schied auf dem Dorney Lake als Letzter im Hoffnungslauf aus und landete damit auf dem siebten Platz unter den sieben Großbooten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel