Die Polizei in Peking hat am Freitag 110 Personen wegen Schwarzhandels mit Olympia-Eintrittskarten festgenommen.Dies berichtete die staatliche Nachrichtenagentur "Xinhua".

Unter den Festgenommenen befand sich auch ein Niederländer, der 24 Tickets für die Schwimm-Wettbewerbe zum Zehnfachen des regulären Preises verkaufen wollte.

Die Polizei war gegen die Schwarzhändler vorgegangen, nachdem sie laut "Xinhua" "zahlreiche Beschwerden der Öffentlichkeit" erhalten hatte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel