Stefan Nimke und Maximilian Levy haben die Qualifikation im Sprint souverän gemeistert. Nimke fuhr in 10,064 Sekunden über 200 m die drittbeste Zeit, Levy (10,199) belegte Rang sechs.

Seinen Anspruch auf das dritte Gold in Peking hat derweil Chris Hoy untermauert. Der Schotte war in 9,815 Sekunden Schnellster.

Auf Goldkurs befindet sich auch der britische Bahn-Vierer. Ed Clancy, Paul Manning, Geraint Thomas und Bradley Wiggins erzielten in der Qualifikation in 3:57,101 Minuten Bestzeit.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel