Der neue Weltranglisten-Erste Rafael Nadal hat seinen Aufstieg zur Nummer eins mit dem Olympiasieg gekrönt.

Der 22-Jährige bezwang im Finale von Peking den Chilenen Fernando Gonzalez mit 6:3, 7:6 (7:2) und 6:3.

Gonzalez hat derweil seinen Medaillensatz vervollständigt. Nach Gold im Doppel und Bronze im Einzel bei den Spielen 2004 kam nun die Silbermedaille dazu.

Bronze gewann der Serbe Novak Djokovic, der sich bereits am Samstag gegen James Blake aus den USA durchgesetzt hatte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel