Nathan Wilmot und Malcolm Page haben für Australien im 470er die erste Goldmedaille auf dem olympischen Segelrevier in Qingdao gewonnen.

Hinter den dreimaligen Weltmeistern, die im abschließenden Rennen aufgrund des großen Vorsprungs im Gesamtklassement nur noch ohne Regelverstoß ins Ziel kommen mussten, holten Nick Rogers und Joe Glanfield Silber. Die Briten wiederholten damit ihr Ergebnis von 2004 in Athen. Bronze ging an die französischen WM-Vierten Nicolas Charbonnier/Olivier Bausset.

Ein deutsches Team war nicht am Start.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel