Die Finanzierung der Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi gestaltet sich schwierig. Die russische Regierung kürzte angesichts der Wirtschaftskrise den Etat nach Auskunft von Dimitri Kosak in erheblichem Maß.

"Die Kosten für die Wettkampfstätten sind nun 15 Prozent niedriger", sagte der Olympia-Beauftragtn und stellvertretende Ministerpräsident der Nachrichtenagentur "Interfax".

Noch Ende Januar hatte Ministerpräsident Wladimir Putin eine Staatsgarantie für den veranschlagten Olympia-Haushalt von 9,4 Milliarden Euro gegeben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel