Die Fernsehrechte für die Olympischen Spiele 2014 und 2016 sind bei den US-Sendern offenbar sehr begehrt.

Der IOC-Präsident Jacques Rogge erklärte, dass bis dato noch keine konkreten Verhandlungen begonnen hätten, Kontakt zu den Anstalten aber bereits bestünde. Ende März wird sich die IOC-Exekutive in Denver mit dem Thema befassen, danach sollen so schnell wie möglich Gespräche beginnen.

Für die Übertragungsrechte der Winterspiele 2010 in Vancouver und 2012 in London hat der US-Sender NBC umgerechnet rund 1,71 Milliarden Euro bezahlt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel