Der russische Freistil-Ringer Mawlet Batirow hat in Peking seine Favoritenrolle in der Klasse bis 60 kg eindrucksvoll bestätigt.

Der Welt- und Europameister setzte sich im Finale gegen den Ukrainer Wasil Fedorischin durch. Für Russland war es bereits das vierte Ringer-Gold.

Die Bronzemedaillen gingen an den Japaner Kenichi Yumoto und Seyedmorad Mohammadi, der dem Iran die erste Medaille in Peking bescherte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel