Der Internationale Amateur-Box-Verband AIBA wird dem IOC einen erneuten Antrag unterbreiten, das Frauen-Boxen 2012 in London ins olympische Programm aufzunehmen.

Diesen Entschluss verabschiedete die AIBA auf einer Exekutiv-Komitee-Sitzung in Peking. Im Oktober 2005 war ihr Antrag, Frauen-Boxen ins olympische Programm aufzunehmen, durch die IOC-Exekutive abgelehnt worden.

Man sei nicht überzeugt gewesen, dass die Sportart bereits in der internationalen Verbreitung olympisches Niveau aufweise, hieß es damals von Seiten des IOC.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel