Maximilian Levy hat bei den olympischen Bahnrad-Wettbewerben die Bronzemedaille knapp verpasst.

Der frühere Junioren-Weltmeister, der im Teamsprint bereits den dritten Platz belegt hatte, verlor im Rennen um Platz drei gegen den Franzosen Mickael Bourgain in drei Läufen. Gold ging an den Briten Chris Hoy, der seinen Teamkollegen Jason Kenny mit 2:0 besiegte und den Bahnradfahrern des Vereinigten Königreichs den siebten Sieg in Peking bescherte.

Stefan Nimke belegte im Sprint den neunten Platz.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel