Die deutschen Tornado-Segler Johannes Polgar und Florian Spalteholz liegen vor dem abschließenden Medaillenrennen vor Qingdao auf in Medaillennähe.

Das Duo belegte segelte in den letzten Wettfahrten auf die Ränge 13, 4 und 3 und verbesserte sich im Gesamt-Kassement vom 6. auf den 4. Rang.

Auf dem Bronze-Platz liegen acht Zähler entfernt die Argentinier Santiago Lange und Carlos Espinola.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel