Der Ringer Ara Abrahamian hat nach dem Verlust seiner Bronzemedaille in der Klasse bis 84 kg den Internationalen Sportgerichtshof CAS angerufen.

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hatte den Schweden disqualifiziert und von Olympia ausgeschlossen, weil Abrahamian bei der Siegerehrung aus Protest gegen eine Wertung in seinem verlorenen Halbfinale seine Medaille weggeworfen hatte.

Beim CAS will Abrahamian nun eine Änderung des Halbfinal-Ergebnisses sowie eine Bestrafung der Kampfrichter erreichen. Die Anhörung findet am 22. August statt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel