Die Polizei hat in Peking in den letzten Tagen 276 Personen wegen Ticket-Schwarzhandel festgenommen.

Chinesische Medien berichteten, dass nach vorübergehender Festnahme 18 Ausländer ausgewiesen wurden. Die Schwarzhändler wurden im Rahmen einer Aktion, die die Polizei in der Nähe der olympischen Sportstätten durchgeführt hatte, in Gewahrsam genommen.

Ein Italiener, der mit 65 Karten erwischt wurde, musste fünf Tage im Gefängnis verbringen.

Für die Spiele waren insgesamt 6,8 Millionen Eintrittskarten erhältlich, die komplett verkauft wurden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel