Das Tornado-Duo Johannes Polgar und Florian Spalteholz hat auf dem olympischen Revier in Qingdao die zweite Medaille für den Deutschen Segler-Verband (DSV) verpasst.

Die auf dem vierten Rang in die abschließende Wettfahrt gestarteten Weltranglisten-Neunten konnten sich aufgrund einer Kenterung nicht mehr verbessern und belegten am Ende Platz acht.

Die Goldmedaille ging an Fernando Echavarri und Anton Paz aus Spanien. Silber holten Darren Bundock und Glenn Ashby aus Australien. Dritte wurden Santiago Lange und Carlos Espinola aus Argentinien.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel