Iain Percy und Andrew Simpson haben zum Abschluss der olympischen Rennen in Qingdao das vierte Segel-Gold für Großbritannien gewonnen.

Im Starboot verwies Steuermann Percy, der 2000 in Sydney bereits im Finn-Dinghy ganz oben auf dem Podium gestanden hatte, die Brasilianer Robert Scheidt und Bruno Prada auf den Silberrang.Für Scheidt war es die vierte Olympiamedaille seiner Karriere.

Bronze ging an die zweimaligen Weltmeister Fredrik Loof und Anders Ekstrom aus Schweden.

Die WM-Fünften Marc Pickel und Ingo Borkowski belegten Rang sieben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel