Der Usbeke Artur Taymasow hat den 18. und letzten Ringer-Wettbewerb der Spiele gewonnen und seinen Olympiasieg von Athen 2004 wiederholt.

Der zweimalige Weltmeister setzte sich im Finale der Freistil-Klasse bis 120 kg gegen den WM-Dritten Bachtiyar Achmedow aus Russland durch. Die Bronze-Medaillen gingen an den Slowaken David Musulbes und Marid Mutalimow aus Kasachstan.

In der obersten Freistilklasse waren keine Deutschen am Start.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel