Ulf Tippelt wird zum 15. April Leistungssportdirektor im Deutschen Olympischen Sportbund.

Der Diplomsportlehrer, der von Anfang der neunziger Jahre bis Februar 2007 im Landessportbund Sachsen als Geschäftsführer und Generalsekretär tätig war, übernimmt die Aufgaben von Bernhard Schwank, der als Geschäftsführer in die Bewerbungsgesellschaft München für die Olympischen Winterspiele 2018 wechselt.

Tippelt: "Ich sehe eine spannende und sehr arbeitsintensive Aufgabe vor mir, in die ich meine Erfahrung und meine Kraft voll einbringen werde."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel