Rund ein Jahr vor den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver hat das Organisationskomitee VANOC den Kampf gegen unkontrollierten Wiederverkauf von Tickets aufgenommen.

In einem ersten Gerichtsverfahren hat das VANOC eine Kartenhandels-Firma wegen des Angebotes von Tickets für diverse Olympia-Wettbewerbe verklagt und verlangt von dem Unternehmen außerdem die Offenlegung der Beschaffungswege.

Die Firma hatte zuvor angegeben, die Tickets von Dritten gekauft zu haben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel