Die zum Teil umstrittenen Urteile beim olympischen Box-Wettbewerb sorgen weiter für Ärger.

"Der einzige Weg für einen Sieg wäre gewesen, die Punktrichter K.o. zu schlagen", so der Ire Paddy Barnes nach seiner deutlichen 0:15-Niederlage im Halbfinale des Halbfliegengewichts gegen den Chinesen Zou Shiming 0:15.

Der Welt-Verband AIBA wehrt sich: Der Technische Delegierte des Verbandes, Terry Smith, betont, dass es keine Absprachen geben würde, räumt aber ein, dass das Wertungssystem "unter Beobachtung" stehe.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel